Seit 1987 arbeiten wir an der Verbesserung der regionalen Situation von Arbeitslosen/ von Arbeitslosigkeit Bedrohten, insbesondere jungen Menschen und Frauen. Globalziele sind dabei (Re-) Integration Benachteiligter in den Arbeitsmarkt und Verhinderung von Arbeitslosigkeit durch präventive Ansätze. Herzstück der Arbeit bilden die drei Arbeitskreise „Frauen und Arbeit“, „Schule & Beruf“ und „Mädchenarbeit.

Hauptzielgruppe unserer Aktivitäten sind Organisationen und Träger, z.B. lokale und regionale Verwaltungen, Agentur für Arbeit, Arbeitslosenprojekte, Schulen oder Beratungsstellen.

Wir analysieren regelmäßig die regionale Arbeitsmarktsituation (allgemeine Entwicklung, spezifische Situation einzelner Betroffenengruppen, Entwicklung des Angebotes an Hilfs- und Qualifizierungsmaßnahmen), sichern die Kommunikation und Kooperation der Verbundakteure und informieren sie regelmäßig, z.B. über gesetzliche Änderungen, Fördermöglichkeiten oder good-practice-Modelle. Durch frühzeitiges Erkennen von Problemlagen und die gemeinsame Suche nach Lösungsmöglichkeiten trägt die Arbeit im Verbundsystem Arbeitsmarktintegration Benachteiligter Trier zur Entwicklung beispielhafter Projekte in der Region bei. Wir unterstützen die Arbeit der unterschiedlichen Akteure durch weitere strukturelle Maßnahmen, z.B. fachlichen Input zu aktuellen Themen, Durchführung von Fachveranstaltungen oder Entwicklung von Handreichungen für die Praxis. Auf Anfrage beraten wir Organisationen hinsichtlich neuer Konzepte zur Arbeitsmarktintegration Benachteiligter, zu Finanzierungsmöglichkeiten und zu Gender Mainstreaming. Ferner übernehmen wir auf Wunsch die wissenschaftliche Begleitung von modellhaften Vorhaben (z.B. Praxistag an Hauptschulen der Stadt Trier).

Weitere Projekte sind z.B. "Kooperation grenzenlos": grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Luxembourg oder die jährliche Organisation des Girls’ Day in der Region Trier.

In drei Bundesprogrammen („Lokales Kapital für soziale Zwecke“, „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“, „STÄRKEN vor Ort“) waren bzw. sind wir als externe Koordinierungsstelle für die jeweils federführenden Kommunen tätig. 

Kontakt:

Verein Jugend und Arbeit e.V.
Oerenstraße 15
D - 54290 Trier
Deutschland

Tel.: 0049 651 148009

buero@verbundsystem-trier.de

www.verbundsystem-trier.de