Erlebnispädagogische Fortbildung, Waldseilgarten Trier

 

Am 12. und 13. Juli fand die erste erlebnispädagogische Fortbildung im Rahmen des Projektes "Lebensplanung mit der Großregion" statt.

 

Die zweitägige Fortbildung vermittelte einen Eindruck über die Durchführung und Wirkung erlebnispädagogischer Maßnahmen, mit denen Kompetenzen gefördert werden, die bei der Zukunfts- und Lebensplanung und für eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben (beruflich wie privat) eine wichtige Rolle spielen. Die Schwerpunkte der erlebnispädagogischen Elemente lagen in der Durchführung von Team- und Kooperationsübungen am Boden, in niedriger Höhe sowie an hohen Seilelementen. Beim Entwickeln gemeinsamer Strategien und der Notwendigkeit zur gegenseitigen Unterstützung um die Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können, gewannen die Teilnehmenden einen Eindruck über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gruppendynamischer und erlebnisorientierter Übungen im pädagogischen Rahmen. Durch das Umsetzen der gestellten Herausforderungen trainierten die Teilnehmenden u. a. ihre sozialen Fertigkeiten, die Übernahme von Verantwortung sowie den Umgang mit eigenen Grenzen. Die Selbsterfahrung wurde durch regelmäßige, von erfahrenen Trainern geleitete Reflektionseinheiten ergänzt.

 

Veranstaltungsort: Trier, Hochseilgarten des Palais e.V. (www.hochseilgarten-trier.de)